News
Immer auf dem aktuellen Stand

"Sehr gut" für das Bexley im Megatest

Das Fazit der Tester: Das Green's Bexley zeigt sich als filigranes Stadtrad mit dynamischen Fahreigen­schaften - für Stadtein­sätze und sportive Freizeittouren. Fahrfreude in XXL-Dimension!

Sportiv für Stadt & Tour

Green's, Eigenmarke von Batavus-Bäumker, bringt mit dem Bexley ein fili­granes Stadtrad mit chicem Doppelrohr-Rahmen, das auch Toureneinsätze erlaubt. Der Rahmen garantiert einen an­genehmen Einstieg. Kombiniert mit einem zum Fahrer gedrehten, hoch angesetzten Len­ker ist eine aufrechte Fahrposition ermöglicht, ideal für Verkehrsübersicht. Der winkelverstellbare Schaftvorbau ermöglicht eine flachere, dynamischere Lenkerposition. Die Ausstattung ist eine Mischung aus Alltags- und Tourentauglichkeit. Dazu gehören hydraulische Felgenbremsen, aber auch die 9-Gang-Ketten­schaltung für feine Gang­abstufungen. Auch die Feder­gabel verbindet die Welten: prima bei kantigen Radwegübergängen oder ruppigen Naturpisten. Die schmalen Rei­fen priorisieren Asphalt-Stra­ßen. Die Lichtanlage kann mit Helligkeit und 2 x Standlichtfunktion überzeugen.

Dynamisches Fahren ...

... ist der klare Vorteil des Bex­ley. Sowohl in der Stadt als auch auf Ausflügen oder Touren kann das Green's viel Freude machen. Es rollt reaktionsschnell und zügig auf schmalen Pneus über den Radweg. Bei Bürgersteig­kanten brauchen die Reifen etwas Entlastung, hier - aber auch bei Schlaglöchern - kann die agile Federgabel manches glatt bügeln. Per Hebel lassen sich die neun Gänge der Kettenschaltung leicht schalten. Sie erlaubt auch bei Tou­ren das Schalten unter Last, ist allerdings etwas wartungsintensiver als eine gekapselte Nabenschaltung. Vorbildlich: der fast geschlossene Kettenschutz. Genial ziehen die hydraulischen Felgenbremsen, dank langen Bremsgriffen ge­fühlvoll einbremsbar. Insgesamt passt der Komfort - eine Kombi­nation aus Federgabel-Performance, Sitzposition, gelungenem Cockpit. Schwere Packtaschen schränken die Fahrperformance etwas ein.